UNSERE KUNDEN UND PROJEKTE

Gerne zeigen wir Ihnen nachfolgend einige ausgesuchte Projekte. Haben Sie spezifische Fragen?
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Kirchturm Sent

3D-VERMESSUNG KIRCHTURM SENT

AUSGANGSLAGE

Wir durften für die Gemeinde Scuol (Sent) die Basis für eine umfangreiche Sanierungsanalyse und deren spätere Sanierung erarbeiten.

Der im Jahre 1899 im gotischen Stil gebaute Kirchturm des Architekten Nikolaus Hartmann ist ein besonderes Bauwerk.

 

Der in die Jahre gekommene Turm, insbesondere der Turmhelm, hat einen Sanierungsbedarf. Da nur beschränkt Pläne und Details des Bauwerks vorhanden sind, wurden wir beauftragt den Turm komplett zu vermessen. Damit liefern wir eine solide Grundlage für die Bauwerksanalyse und die Sanierungsplanung.

Turm_Slice14_freigestellt_71dpi.png
IMG_7585.jpg
Turm-3D-Mesh_72dpi.png
IMG_7417.jpg

Die Abbildung links ist ein Mesh der Punktwolke, dieses haben wir für erweiterte geometrische und statische Betrachtungen generiert.

ANFORDERUNGEN

Insbesondere der Turmhelm mit über 25m Höhe, bei welchem neben den gotischen Verzierungen noch viel Glas verbaut wurde, war eine echte Herausforderung für die millimetergenaue 3D-Vermessung.

Für diesen Zweck wurden drei verschiedene Stative verwendet. Eines wurde speziell für diesen Zweck gebaut.

Kirchturm Sent Vermessung

Use Case: Scan2BIM-Projekt Pro Rheno AG

Bestandsaufnahme_01_2.jpg

3D-ScanBIMDigitalisierung BaubrancheProjekte


Gerne zeigen wir Ihnen eines unserer aktuellen sehr spannenden Projekte. Wir durften für die Firma Pro Rheno AG eine Bestandsaufnahme als Basis für umfangreiche Umbauten realisieren.

Ausgangslage

Die vorhandenen Pläne haben nicht dem aktuellen Stand entsprochen und es ist angedacht, diese Grundlagen nicht nur für die Planung, sondern auch für die spätere Bewirtschaftung zu verwenden.
 

Anforderungen

Die Anforderungen an die Aufnahmen waren sehr vielseitig. Die Aufnahmen wurden vorwiegend in langen Energietunneln und Schächten gemacht. Es gibt sehr viele Leitungen und Installationen auf verschiedenen Niveaus und Lagen und es musste sichergestellt werden, dass Scans zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt werden können.

PR1.jpg

Ausführung

Im Außenbereich haben wir praktisch alles über dem Energietunnel erfasst und mit dem Tunnel verbunden. Die gesamte Punktwolke haben wir anhand verschiedener eingemessener Fixpunkte georeferenziert.

Datenlieferung

Aus der Punktwolke haben wir ein 3D-Modell des Tunnels (Architektur) sowie sämtliche Leitungen, Installationen und Apparate (MEP) im Revit modelliert, ebenfalls georeferenziert. Wichtig war zudem das Modellieren aller Trassen, Aufhängungen, Halterungen und Sockel.

Scan-und-Modell-aus-einer-Hand.jpg

Aufgrund der Dateigrösse haben wir die Punktewolke nach Absprache mit dem Planer in verschiedene Sektoren zerlegt und sowohl als .e57 wie auch als .rcp geliefert.

Besten Dank an dieser Stelle an die Fa. Pro Rheno AG als Bauherr und das Planerteam der Fa. Holinger für die gute Zusammenarbeit!

Haben Sie Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. 

Hochbauamt Thurgau

HBATG14.png
Speicher IFC.jpg

Digital Twin und BIM-Modell

Für diesen Kunden durften wir die gesamte Technikzentrale mit einem mobilen Laserscanner aufnehmen. Aus der Punktewolke haben wir ein BIM-Modell generiert, und aus den Scandaten und den Panormafotos einen digital Twin, welcher im Webmodell mit POI's (Point of Interest) und Dokumenten hinterlegt für die Wartung und Instandhaltung verlinkt wurde.

Halter2.png

Halter Immobilien

Halter1.jpg

Digital Twin für die Verkaufsunterstützung

Diesem Immobilienentwickler durften wir einen digital Twin für die Verkaufsunterstützung erstellen. Das komplette Gebäude wurde mit einem Laserscanner vermessen, parallel dazu wurden in regelmässigen Abständen Panoramabilder aufgenommen.

Interessenten können so über einen gesicherten Zugriff den digitalen Zwilling anschauen, Vermessen und finden detaillierte Informationen zum Gebäude und der Infrastruktur.

Moser Maschinen und Immobilien AG

MIB_01.png

Bestandesaufnahmen, 3D-Modell, Brandschutz und Sicherheit

Wir durften wieder ein spannendes Projekt abschliessen und für die Firma Moser Maschinen und Immobilien AG Hallen am Standort in Biberist und Wiler bei Utzenstorf digitalisieren. Auf der Basis unserer Scanaufnahmen haben wir ein 3D-Modell erstellt inkl. der Grundrisse und Raumbuch.

Das 3D-Modell zusammen mit den Grundrissen und den Scandaten wurden durch die Fa. Routil AG für die Erstellung von Brandschutz- , Fluchtweg- und Feuerwehrpläne und weitere Planungen verwendet.

Bourquin SA

Post Bourquin-2.png

3D-Modell Gebäude, Tragwerk und Sprinkleranlage

Wir durften für die Firma BOURQUIN SA die komplette Produktion mit einer Fläche von über 25'000 qm  aufnehmen. Dafür haben wir über 700 einzelne Scans zu einer präzisen Punktwolke registriert, und daraus ein 3D-Modell der Gebäude mit Tragwerk im Revit erstellt. Für das Brandschutzprojekt haben wir die gesamte Sprinkleranlage mit mehreren Kilometer Leitungslänge modelliert. Alle Anlagen und Einrichtungen wurden in vereinfachter Darstellung erstellt. Die Daten werden auch für die effiziente Planung und Bearbeitung von internen Projekten verwendet.

TriAir AG

Bild_Kältezentrale_HP.jpg

BIM-Modell aus Bestandsaufnahme als Planungsgrundlage

 

Für die Firma TriAir AG durften wir den kompletten Bestand der Kältezentrale der SBB am Hauptbahnhof Zürich aufnehmen. Eine entsprechende Plangrundlage war nicht vorhanden, aus diesem Grund haben wird in sehr kurzer Zeit die gesamte Kältezentrale präzise Vermessen und im Revit ein BIM-Modell als Grundlage für den geplanten Umbau erstellt (scan2BIM). Wichtig neben der Aufnahme aller Anlagen, Rohre und Leitungen war die der Erfassung der Konsolen und Halterungen.


Auf dieser Grundlage kann die Erneuerung der Kältezentrale sehr kosten- und zeiteffizient mit geringer Fehlerquote geplant werden.

Zusätzlich zum 3D-Modell stellen wir unseren Kunden die Punktewolke und HDR-Bilder aus den Scanaufnahmen als digitalen Zwilling mit einem kostenlosen Viewer (auf einem Datenträger oder zum Download) zur Verfügung. Damit kann in der Bestandsumgebung jederzeit etwas nachgeschaut oder Vermessen werden.
 

Bild_Scanner_K%C3%83%C2%A4ltezentrale_ed
PW_K%C3%83%C2%A4ltezentrale_edited.png

Bau- und Umweltschutzdirektion / Hochbauamt Baselland

RG1.jpg

Bestandsaufnahme / Dokumentation für Renovationsprojekt

Das Regierungsgebäude im Herzen von Liestal muss in Teilbereichen umgebaut und saniert werden. Als Grundlage für dieses Projekt haben wir im Auftrag des Bauherrn einen digital Twin erstellt. Das gesamte Gebäude wurde mit einem Laserscanner mit Panoramakameras für eine komplette Bestandsaufnahme und Vermessung gescannt und referenziert. Aus den Drohnenaufnahmen haben wir die Fassaden und das Dach aufgenommen und zu einer Punktewolke verarbeitet. Die 3D-Punktewolken aus den Innenaufnahmen und dem Drohnenflug wurden referenziert und vereint.

Ein virtueller Rundgang mit Panormabildern und der Möglichkeit Messungen durchzuführen und spezifische Information zu hinterlegen steht der Projektleitung und den involvierten Partner in einer sicheren Umgebung jederzeit zur Verfügung.

Bau- und Umweltschutzdirektion / Hochbauamt Baselland

WS1_edited.jpg
Screenshot WS44.png
Screenshot (45).png

Bestandsaufnahme/Vermessung historisches Gebäude

Der gesamte Innenraum des Schloss Wildenstein in Bubendorf BL wurde mit einem Laserscanner mit Panoramakameras für eine komplette Bestandsaufnahme und Vermessung gescannt und referenziert. Das selbe haben wir mit Drohnenaufnahmen von der Aussenhülle gemacht und die beiden Punktewolken vereint (Bild links und mitte). Die komplette Punktewolke ist den Mitarbeitern über die internen Lidardaten im Geoview zugänglich.
Ein öffentlich zugänglicher virtueller Rundgang (Bild rechts) auf www.baselland.ch erlaubt potentiellen Mietern und Interessenten einen Rundgang durch das Schloss. Der gesamte digital Twin steht in einer sicheren Umgebung dem Auftraggeber zur Verfügung.

Bau- und Umweltschutzdirektion / Hochbauamt Baselland

GG1-1.jpg
Screenshot (17).png

Bestandsaufnahme / 3D-Modell für Projektwettbewerb neues Kantonsgericht

Das Gerichtsgebäude am Bahnhof Liestal wurde komplett (Innenräume und Fassaden) mit einem Laserscanner mit Panoramakameras gescannt und referenziert. Der digital Twin mit virtuellem Rundgang mit Panoramabildern und der Möglichkeit Messungen durchzuführen und spezifische Information zu hinterlegen steht der Projektleitung und den involvierten Planern im Rahmen des Wettbewerbprojektes zur Renovation des denkmalgeschützten Gebäudes jederzeit zur Verfügung.
 

Aus der Punktwolke haben wir ein 3D-Modell des Gebäudes im ArchiCad modelliert, mit besonderem Fokus auf die Balkenlage im Dachgeschoss. Neben der Lieferung des kompletten 3D-Modells durften wir auch alle 2D-Pläne nach spezifischem Layermodell des Kunden liefern.

Industrie- und Eventhallen

Screenshot (47)_edited_edited.jpg

Virtueller Rundgang / Vermessung

Diese grosse Eventlocation haben wir im Auftrag unserer Partnerfirma V3 mit einem Laserscanner mit Panoramakameras für eine komplette Bestandsaufnahme und Vermessung gescannt.

Der virtuelle Rundgang mit Panormabildern und der Möglichkeit Messungen durchzuführen und spezifische Information zu hinterlegen steht dem Betreiber/Vermieter/Nutzer für die Planung von Events und die virtuelle Begehung jederzeit zur Verfügung.

Industrie/Produktionsbetrieb

PC1-1.jpg
PC 1 screenshot.jpg

BIM-Modell Bestandsgebäude für Neubauprojekt

Dieser Industriekunde erweitert Produktions-, Lager- und Büroräumlichkeiten. Im Bestandsgebäude sind produktionsbedingt viele Anlagen, Rohre und Leitungen verbaut, an welche der Neubau und die neuen Produktionsanlagen angeschlossen werden. Zudem muss vor und während dem Bau  mit Provisorien gearbeitet werden.

Die bestehenden 2D-Grundrisse bieten für diese Arbeiten keine Grundlage. Aus diesem Grund haben wir für den Kunden die komplette Firma mit einem Laserscanner mit Panoramakameras gescannt. Mit den Daten haben wir in der ersten Phase einen digital Twin erstellt. Damit haben alle am Projekt beteiligten Gewerken (Architekt, Ingenieur und HLKKSE-Planer) die  Möglichkeit einer virtuellen vor Ort Begehung, um Messungen durchzuführen und spezifische Information zu hinterlegen.

In der zweiten Phase haben wir ein komplettes BIM-Modell im Detaillierungsgrad LOD 300 (Revit) modelliert. Damit können der Bestandsbau und der Neubau digital bestmöglich integriert und geplant werden, mögliche Probleme frühzeit erkannt und Etappen und Provisorien sauber geplant werden. Am Ende des Projetes liefert das BIM-Modell eine wertvolle Grundlage für den modernen Betrieb und das FM.